Skip to main content

Beamer montieren/installieren – einfach und unkompliziert

Sie möchten Ihren Beamer installieren? Hier werden wir Ihnen in wenigen Schritten erklären wie eine fachgerechte Montage aussieht und was dabei zu beachten ist. Wenn Sie noch Zweifel daran haben, ob sich eine Beamer-Montage für Sie lohnt, dann schauen Sie sich im Nächsten Punkt zunächst die jeweiligen Vor- und Nachteile an.  Sollten Sie sich jedoch bereits entschieden haben, überspringen Sie diesen Punkt einfach.

Ist es sinnvoll den Beamer zu installieren?

Viele Verbraucher, die sich für einen Beamer entschieden haben, stellen sich genau diese Frage. Unabhängig davon, ob Sie den Beamer an der Decke oder an der Wand anbringen möchten, hat die Beamer-Installation einige überzeugende Vorteile. Der zur Verfügung stehende Platz wird optimal genutzt, eine Umplatzierung der Einrichtung muss im Normallfall nicht bedacht werden, frei-hängend erzeugt der Beamer keine Vibrationsgeräusche und ist mit der zusätzlichen Entfernung weniger hörbar.

Bei den Nachteilen ist zu sagen, dass ein Beamer und die zugehörige Linse regelmäßig gereinigt und entstaubt werden muss, was sich einer Beamer-Installation an der Decke oder Wand durch die Entfernung komplizierter darstellt . Die Beamer-Lüfter ziehen viel Raumluft durch das Gerät, um kein Überhitzen entstehen zu lassen. Wird der Innenbereich des Beamers verstopft, können die Lüfter nicht mehr die Effizienz leisten, der Beamer wird lauter  und kann im schlimmsten Fall einen Schaden nehmen. Die meisten Beamer haben zwar einen Schutz vor Überhitzung, aber dazu sollte man es besser nicht kommen lassen. Ein weiterer Nachteil bei der Entfernung ist die Notwendigkeit einer Beamer Fernbedienung. Des Weiteren muss Bedacht werden, dass eine Decken- oder Wandhalterung normalerweise nicht im Lieferumfang enthalten ist und damit zusätzlich auf den Geldbeutel drückt. Je nach Typ und Gewicht kann der Preis für Decke- oder Wandhalterucken bei etwa 20EUR liegen. Außerdem sollte man berücksichtigen, dass nach einer Beamer-Installation spontane Ortswechsel, die Mobilität des Beamers der Vergangenheit angehören.

Vor- und Nachteile in Kürze:

Vorteile:
+ platzsparend
+ keine Bildstörung durch Subwoofer, Hunde oder hinkenden Gästen
+ kein Nachjustieren wegen o.g. Problemen
+ bessere Kühlung
+ geringere Lautstärke
Nachteile:
– schlecht zu reinigen
– auf Fernbedienung angewiesen
– nicht mehr transportabel
– nicht gerade dekorativ
– Extrakosten für Deckenhalterung

Beamer-Montage

Da Sie sich dazu entschieden haben den Beamer zu montieren, kommen wir zur eigentlichen Montageanleitung.

Zu beachten bei einer Beamer-Installation

Bevor Sie sich in die Montage stürzen, sollten Sie vorher einige Dinge bedenken:

  • Jeder Beamer benötigt einen gewissen Abstand zur Leinwand. Informieren Sie sich vorher bspw. in der Bedienungsanleitung welchen Abstand Ihr Beamer benötigt und vergleich Sie diese mit Ihren Raummaßen.
  • Dadurch, dass der Beamer häufig nicht genau geradlinig vor der Leinwand positioniert werden kann, benötigen Sie einen Beamer mit Keystone-Korrektur oder LensShift-Funktion. Beide Verfahren sorgen für eine Trapezkorrektur.
  • Bei einer Frontprojektion darf sich natürlich nichts zwischen Leinwand und Beamer befinden, was einen Schatten auf die Leinwand werfen könnte. Sie werden sich an dieser Stelle wohl denken: “Ja, ist doch logisch?!”. Ja ist es, wir entschuldigen uns für diesen Hinweis. Sie werden natürlich bedacht haben, dass man dadurch kein Nintendo Wii, XBOX Kinect oder Sony Move direkt vor der Leinwand spielen kann… 🙂
  • Der größte Feind des Beamers ist Licht. Auch wenn einige der modernen Beamer über 3000 ANSI-Lumen bieten, wird Licht immer das Bild beeinträchtigen. Je dunkler der Raum, desto besser das Bild.
  • Montieren Sie den Beamer so weit wie möglich von Ihrer Sitzgelegenheit weg. Nur so können Sie in aller Ruhe einen Film anschauen. Beamer werden sehr heiß und benötigen eine große Luftzirkulation, um einen Hitzestau im Inneren zu vermeiden.
  • Was viele vergessen: Beamer die montiert werden, haben Kabeln und diese müssen verlegt werden. Überlegen Sie sich also gut wo Sie den Beamer montieren möchten. Informieren Sie sich früh genug über die mitgelieferte Kabellänge und denken Sie an Kabelkanäle um der Optik willen.

Benötigtes Werkzeug bei Beamer-Installation

Für eine fachgerechte Beamer-Installation benötigt man folgende Werkzeuge:

Nach Möglichkeit sollten Sie beim Beamerinstallieren eine zweite Person zur Hilfe nehmen.

Deckenplatte installieren

Zuerst wird die Deckenplatte montiert. Messen Sie vorher den Abstand zur Leinwand und legen Sie sich auf einen Punkt im Raum fest, wo der Beamer später hängen soll. Legen Sie die Deckenplatte an und zeichnen Sie die Löcher für die Schrauben mit einem Bleistift nach. Nun können Sie die Deckenplatte beiseite legen und die Löcher im eingezeichneten Bereich bohren. (Sollten Sie eine Trockenbaudecke haben, können Sie den Schritt mit dem bohren überspringen und die Deckenplatte direkt festschrauben.) Achten Sie darauf, die Löcher nicht zu tief zu bohren. Die Dübel sollten so in den Bohrlöchern stecken, dass sie bündig mit der Decke abschließen. Anschließend verschrauben Sie die Deckenplatte. Diese darf sich nach dem Verschrauben nicht mehr bewegen oder wackeln.

Befestigungsscheibe vorbereiten und installieren

An diese Stelle kann die Installation je nach Deckenhaltertyp variieren.

Zunächst müssen Sie die Befestigungsscheibe vorbereiten. Dafür montieren Sie die Arme an der Befestigungsscheibe mit den beiliegenden Schrauben, Unterlegscheiben und Sprengringen. An dieser Stelle dürfen Sie die Schrauben noch nicht fest anziehen. Zunächst befestigen Sie den Beamer an den eben montierten Armen der Befestigungsscheibe und ziehen dann alle Schrauben fest an. Eh voilà!

Beamer an Deckenplatte installieren

Nun wird die Befestigungsscheibe mit Ihrem Beamer an der Deckenhalterung befestigt. Dazu werden die passenden Fixierungsschrauben in den Drehring eingeschraubt. Damit ist das Beamerinstallieren abgeschlossen. Sie können sich damit der Feinausrichtung des Beamers widmen.

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *